Mit 21 Ehemaligen aus verschiedenen Jahrgängen des DFM fand am 11. Januar 2019 die Luxemburgfahrt des Alumnivereins statt.

Zum Auftakt des spannenden und abwechslungsreichen Programms besuchte die Gruppe den Europäischen Gerichtshof. Nach einer Führung durch das Gebäude stellten Dr. Jean-Marie Gardette (1. Jahrgang), Jean-Christophe Puffer-Mariette (6. Jahrgang) und Théodore Panayotopoulos (6. Jahrgang) ihre Tätigkeiten als „réferendaire“ und „juriste linguiste“ am Gerichtshof vor. 

Beim anschließenden Lunch mit Allen & Overy Luxembourg beantworteten Philippe Eicher (20. Jahrgang) und seine Kolleginnen und Kollegen die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Tätigkeit der internationalen Großkanzlei.

Zum Abschluss des offiziellen Teils der Fahrt wurde die Gruppe von der Kanzlei Arendt & Medernach empfangen. Auch hier traf man auf mehrere Ehemalige des DFM. Insbesondere die Ausführungen der Partner Henning Schwabe (1. Jahrgang) und Alexander Olliges waren für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein interessanter Einblick in die Luxemburger Kanzleienlandschaft.

Bei einem Stammtisch mit vielen Alumnae und Alumni des DFM, die mittlerweile in Luxemburg leben und arbeiten, klang die Fahrt schließlich aus.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Fahrt und den Gastgebern und Rednern für die spannenden Einblicke. Außerdem gilt unser Dank den Organisatoren der Fahrt, Ines Herzog und Florian Weiss aus dem 25. Jahrgang.

Wir verwenden Cookies und andere Technologien zu Statistikzwecken und um das Bereitstellen der Seite zu ermöglichen.